Osteopathie

Individuell abgestimmte Therapien für Ihren Hund

Osteopathie ist eine ganzheitliche Therapieform die Ende des 19. Jahrhundert von Andrew Taylor Still begründet wurde. Sie erfasst den Patienten grundsätzlich konsequent in seiner Ganzheit. 

Die Methode geht davon aus, dass sich Störungen in einem Bereich den Körpers – z.B. in Gelenken, Organen, Gewebe oder einzelnen Zellen – auf andere Bereiche auswirken können. Ziel der Therapie ist, die individuellen Probleme und die Zusammenhänge der verschiedenen Ebenen zu erkennen und die Selbstheilungskräfte zu aktivieren. 

Bei Hunden lassen sich die folgenden Indikationen sehr gut mit Osteopathie behandeln.

Jede Behandlung wird individuell auf Ihren Hund abgestimmt:

  • Vor- und Nachbehandlung bei Operationen

  • Akute Blockaden 

  • Bandscheibenvorfälle 

  • Rückenschmerzen

  • Lahmheit und Bewegungseinschränkungen

  • Muskelschwäche

  • Kreuzbandriss 

  • Hüft - und Ellenbogen-Displasie

  • Arthrose

  • (Präventive) Behandlung bei Alterungsprozessen

  • Probleme mit der Verdauung

  • Inkontinenz 

  • Osteochondrosis dissecans (OCD) 

  • Cauda-equina-Syndrom

  • Grau Facebook Icon
  • Grau Icon Instagram